Blogs

Neuen Standard von 400 Gramm Gemüse wird noch lange nicht erreicht

Studie zeigt: es wird immer weniger Obst und Gemüse gegessen
Jeder Kunde hat seinen eigenen Tagesablauf einschließlich der passenden Ernährung. Wie steht es zum Beispiel um Millennials, junge Familien und die Baby Boomer Generation? Was liegt im jeweiligen Einkaufskorb? Hauptsache viel frisches Obst und Gemüse? Wir suchten nach Antworten mittels einer europäischen Studie des internationalen Marktforschungsunternehmen GfK (ehem. GfK-Nürnberg Gesellschaft für Konsumforschung e. V.) zum Konsum von Obst und Gemüse.

200 Gramm Gemüse und zweimal Obst am Tag?
Seit 2009 essen wir durchschnittlich weniger Obst und Gemüse, wie die Grafik anbei zeigt. Obwohl die Linie schwankt lässt daraus schließen, dass nur 5% der Bevölkerung täglich 200 Gramm Gemüse und zwei Stück Obst isst – eine nicht mehr so ganz aktuelle Empfehlung der WHO (Weltgesundheitsorganisation). Vor einiger Zeit hatte die Organisation einen neuen Standard von 400 Gramm Gemüse vorgegeben. Dieser wird noch lange nicht erreicht, und daher hat das Ernährungszentrum diesen neuen Standpunkt immer noch nicht öffentlich kommuniziert.

Zielgruppengebundene Budgets und Präferenzen
Wie kommt es, dass der Verzehr von frischem Gemüse und Obst zurückgeht? Die GfK-Studie hat gezeigt, dass wir mehr Geld für Lebensmittel ausgeben. Baby Boomer und junge Familien geben am meisten Geld aus, während Millennials dafür ein kleineres Budget haben. Wohin geht wohl das Geld, wenn immer weniger Obst und Gemüse gegessen wird? Diese Tabelle zeigt, wo die verschiedenen Zielgruppen ihre Einkäufe erledigen. Baby Boomer und Millennials zum Beispiel entscheiden sich oft für Bioläden oder Feinkostgeschäften.

Gesunde Trends und gesunde Ernährung
„Montag ohne Meat“, eine vegane Lebensweise, weniger Zucker, Kohlenhydrate, Gluten und Milchaufnahme sind gesunde Trends die (meist) pflanzliche Ernährung bevorzugen. Warum eigentlich stagniert der tägliche Konsum, obwohl Obst und Gemüse hier bewusst und klar in gutem Licht stehen? Durch eine Vielzahl von Medien wie Blogs, Zeitschriften und Fernsehsendungen gibt es ebenfalls reichlich Inspiration.

Und sollte das alles zu viel verlangt sein, so gibt es immer mehr Cateringunternehmen die sich auf frisches Obst und Gemüse konzentrieren; denken Sie an Salatbars, Cafés und vegane Imbissläden. Auch Supermärkte erweitern mehr und mehr ihre Reichweite mit einem Frischeangebot aus Salaten und anderen gesunden Convenience-Produkten.

Nun, wie können wir die jeweiligen Käufer inspirieren, in täglichen Ernährungsmuster mehr Obst und Gemüse einzuschließen? Das verraten wir Ihnen im nächsten Blogartikel!

Die Qualitätskontrolle und der Verkauf der Tomaten der Marke Prominent sowie das Marketing erfolgen über DOOR Partners B.V. Diese Verkaufsgesellschaft ist ein Tochterunternehmen der Erzeugergenossenschaft DOOR U.A.

Zurück zur Blogs

Vorige artikelen

  • Datum 21 Jun 2017

    Auch bei den Käufern spricht jede Generation ihre eigene Sprache

    Sprache kann sehr weit ausgelegt werden: Es sind Werte und Gebräuche, die eine Bedeutung haben, aber auch bestimmen, wie eine Generation einkauft. Wenn Sie wissen, wer welche Kommunikation bevorzugt, können Sie in geeigneter Weise unterschiedliche Zielgruppen über verschiedene Plattformen und Medien mit den gleichen Produkten ansprechen

    Wollen Sie mehr wissen? Mehr lesen

  • Datum 24 May 2017

    Ziehen Sie los... es erwartet Sie Inspiration!

    Bleiben Sie nicht am Schreibtisch sitzen… in der Welt draußen ist einiges los! Treffen Sie sich auch mal vor Ort mit Ihren Geschäftspartnern und Kunden, oder mit Händlern, Verbrauchern, Fachexperten oder gar mit neuen Zielgruppen? Wenn Sie losziehen, werden sich neue Chancen ergeben und wer weiß, vielleicht vergrößern Sie Ihre Reichweite, indem Sie neue Kontakte knüpfen. Auch können Sie die Informationen, die Sie sammeln gezielt für Kampagnen nutzen.

    Wollen Sie mehr wissen? Mehr lesen

Folgen Sie uns