Blogs

Kennen Sie die Ambitionen Ihrer Kunden?

Vor einigen Wochen hatten wir bereits darüber berichtet, wie wichtig ein Verständnis darüber ist, wie Ihre Kunden ihre Einkäufe abwickeln. Aber wissen Sie auch, wie sich der Konsument - am Küchentisch und/oder am Herd - verhält? Da diese Antworten ebenso wichtig sind, haben wir eine Kampagne gestartet. Die Tipps in dem heutigen Artikel geben einen Einblick in die Motive des Konsumenten.

Fragen stellen, um bessere Einblicke zu gewinnen

Wissen Sie, was am Küchentisch entschieden wird? Welches sind die täglichen Routinen und Ernährungsgewohnheiten, anhand derer Entscheidungen getroffen werden? Wer ist für die Einkaufslisten verantwortlich? Wie werden die Produkte bewertet, die letztendlich auf den Tisch kommen? Entsprechen sie den Bedürfnissen und Erwartungen? Und werden die Produkte beim nächsten Einkauf im Supermarkt wieder ausgesucht? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie auf verschiedene Art und Weise, z. B. durch (Online-) Konsumentenforschung oder durch persönliche Gesprächen auf einer Messe oder einem Festival.

Käufer vs. Verbraucher - was ist der Unterschied?

In unseren Blogartikeln schreiben wir über die individuellen Käufer, aber auch Verbraucher spielen eine entscheidende Rolle im Verkaufsprozess. Der Unterschied in diesen beiden Definitionen besteht darin, dass der Käufer tatsächlich Produkte einkauft, während der Verbraucher seine Entscheidungen auch am Küchentisch trifft oder die gekauften Produkte bewertet. Der Verbraucher repräsentiert ein breiteres Spektrum an Aktionen und Emotionen. Gerade deshalb ist es wichtig, Einblick in seine Motive zu gewinnen.

Höhere Umsätze durch Qualitätskontrolle und Kundenorientierung

Beim Verkauf eines Produktes stehen die Alleinstellungsmerkmale des Produkts sowie die Bedürfnisse und der Lebensstil des Verbrauchers im Vordergrund. Wenn diese beiden Aspekte nahtlos zusammenpassen, wird eine Vertriebsoffensive erfolgreich sein. In diesem Bild wird der Verbraucher skizziert und zum Kauf des Produkts aufgefordert. Wenn das Produkt dann allen Anforderungen gerecht wird - und es buchstäblich in den Geschmack fällt -, besteht eine gute Chance, dass es öfter in den Warenkorb gelangt.

Die Qualitätskontrolle und der Verkauf der Tomaten der Marke Prominent sowie das Marketing erfolgen über DOOR Partners B.V. Diese Verkaufsgesellschaft ist ein Tochterunternehmen der Erzeugergenossenschaft DOOR U.A.

Zurück zur Blogs

Vorige artikelen

  • Datum 20 Sep 2017

    Minimale Umweltbelastung

    Der niederländische Agrarsektor hat die geringste Umweltbelastung der Welt, so Jan de Ruyter, Bankkaufmann für den Agrarzweigsektor bei ABN Amro. Die niederländische Bank ließ eine Untersuchung ÜBER Nachhaltigkeit durchführen und fand gute Gründe für den Vertrieb von niederländischen Tomaten von Prominent in Deutschland.

    Wollen Sie mehr wissen? Mehr lesen

  • Datum 31 Aug 2017

    Sind regionale Produkte prinzipiell besser als Importprodukte?

    Welche Rolle spielt die Herkunft bei der Auswahl eines Produktes? Wenn es nach nationalen Vermarktungskriterien geht, werden regionale Produkte dem importierten Gemüse und den eingeführten Früchten generell vorgezogen. Nun, stimmt diese Annahme eigentlich und welche Rolle spielt der Käufer in dieser Geschichte?

    Wollen Sie mehr wissen? Mehr lesen

Folgen Sie uns